Freitag, 14. Juli 2017

Rote-Bete-Risotto

Freitag, 14. Juli 2017




Vielleicht geht es euch ja auch so, dass ihr manche Lebensmittel immer und immer wieder probieren müsst, bis ihr Gefallen an ihnen findet. Oder ihr müsst sie in verschiedenen Varianten probieren, um die leckerste zu entdecken. So ging es mir schon mit Brokkoli, Blumenkohl, Rosenkohl und nun auch mit roter Bete. Im Salat und allgemein roh mag ich sie immer noch nicht, als Risotto ist sie aber wirklich der Kracher.

Zutaten:
- 250 g Risottoreis
- 2 vorgekochte, vakumierte rote Bete
- 2 Schalotten
- 2 Knoblauchzehen
- 600 ml Gemüsebrühe
- 150 ml Weißwein
- 25 g Butter
- 50 g geriebener Parmesan
- Salz und Pfeffer

Die rote Bete vorsichtig aus der Packung lösen und (am besten mit Handschuhen!) in kleine Würfel schneiden. Schalotten und Knoblauch ebenfalls würfeln. Alles zusammen in etwas Olivenöl kurz andünsten. Den Reis hinzufügen und ca. 2 Minuten mitdünsten. Mit Weißwein ablöschen und diesen etwas einkochen lassen. Nun immer wieder Brühe hinzufügen, damit sie etwas höher als der Reis steht. Bei mittlerer Hitze blubbernd köcheln lassen und ständig rühren. So wird das Risotto schön geschmeidig. Immer mal wieder eine Stichprobe machen. Ist der Reis weich, aber noch etwas bissfest in der Mitte, den Topf vom Herd nehmen, Butter und Parmesan einrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Bei geschlossenem Deckel noch 2 Minuten ziehen lassen und dann servieren.

Dienstag, 11. Juli 2017

Erdbeerkuchen mit Vanillepudding (und Konfetti)

Dienstag, 11. Juli 2017



Auf diesem Blog findet man wohl nur noch mehr Rezepte für Hefeteig, aber prinzipiell sind Erdbeerkuchen und -törtchen hier immer ganz vorne mit dabei. Es gibt doch kaum eine andere Frucht, die sich so leicht und lecker in verschiedenste Gebäckvarianten integrieren lässt.

Zutaten:
für den Teig
- 125 g Mehl
- 125 g Zucker
- 125 g Butter
- 2 Eier
- 1 TL Backpulver
- 1 TL Vanillezucker
für den Belag
- 500 ml Milch
- 2 Pckg. Vanillepuddingpulver
- 500 g Erdbeeren
für den Guss
- 1 Pckg. roten Tortenguss
- 2 EL Zucker
- Konfetti-Deko

Den Pudding nach Packungsanleitung kochen und im Kühlschrank abkühlen lassen. Am besten auf den heißen Pudding Frischhaltefolie legen, so bekommt er beim Abkühlen keine Haut, die später klumpt.
Für den Teig die Eier mit Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen. Butter in einem Topf zerlassen und zur Ei-Zuckermasse geben. Gut verrühren. Mehl mit Backpulver mischen, zu den übrigen Zutaten hinzufügen und alles zu einem geschmeidigen Teig verrühren. Diesen in eine gefettete Springform streichen und bei 200° Ober-/Unterhitze 15 Minuten backen.
Aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.
Währenddessen die Erdbeeren waschen, putzen und halbieren.
Den Pudding auf den erkalteten Boden streichen und die Erdbeeren gleichmäßig darauf verteilen.
Den Tortenguss nach Packungsanleitung zubereiten, über die Erdbeeren gießen und 5 Minuten später mit Konfetti dekorieren. Den Kuchen mindestens 1 Stunde im Kühlschrank kühlen.

Sonntag, 9. Juli 2017

Lauwarmer Couscous-Salat mit Minzjoghurt

Sonntag, 9. Juli 2017




Nach einer längeren Blog-Pause melde ich mich wieder zurück. Passend zur Jahreszeit mit einem herrlich leichten Salat-Rezept, das garantiert der Renner auf der nächsten Grillparty wird!

Zutaten:
für den Salat
- 200 g Couscous
- 200 ml Gemüsebrühe
- 1 Paprika
- 3 Karotten
- 1 Zwiebel
- 7 EL Olivenöl
- 5 EL weißer Balsamico
- 1 TL Honig
- 1 TL Currypulver
- 1 TL Korianderpulver
- Salz und Pfeffer
für den Joghurt
-  300 g griechischer Joghurt
- 1/2 Bund Minze
- 1/2 Zitrone

Den Couscous mit der heißen Gemüsebrühe übergießen und 10 Minuten quellen lassen. 1 EL Öl dazu geben und mit einer Gabel vermischen. Karotten und Zwiebel schälen, zusammen mit der geputzten Paprika in Stücke schneiden. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen. Das Gemüse darin 10 Minuten braten. Wer mag, kann ein bisschen Zucker hinzufügen. Mit Salz, Pfeffer, Curry und Koriander würzen.
Währenddessen das restliche Olivenöl mit Essig und Honig mischen, über den  Couscous gießen und gut vermengen. Das heiße Gemüse dazu geben. Alles gut miteinander mischen und kurze Zeit ziehen lassen.
Die Schale der Zitronenhälfte abreiben, den Saft auspressen. Minze waschen und klein hacken. Alles mit griechischem Joghurt verrühren und diesen nun zusammen mit dem lauwarmen Couscoussalat servieren.
Salzkaramell & Süßkartoffeln © 2015