Samstag, 12. August 2017

Scharfe Peperoni-Paste

Samstag, 12. August 2017




Ihr kennt sicher auch die kleinen süßen Porzellantöpfchen beim Italiener, in denen sich eingelegte Chiliflocken befinden. Dieses Chili-Öl macht für mich eine gute Pizza oder gute Pasta erst richtig perfekt. Manchmal ist aber schon genug Öl am jeweiligen Gericht, deshalb wollte ich es mal mit einer feurig scharfen Peperoni-Paste versuchen. Man kann sicher auch Chili nehmen und die Schärfe der Paste varriieren.

Zutaten:
- 120 g Peperoni
- 6 rote Spitzpaprika
- 1 Knolle Knoblauch
- 3 TL Salz
- 4 EL Balsamico
- 300 ml Wasser

Am besten mit Handschuhen arbeiten! Peperoni waschen, vom Stiel befreien und in kleine Stücke schneiden. Paprika waschen, Kerne, Stiel und weiße Zwischenwänder entfernen. Knoblauchknolle schälen und die Zehen in kleine Stücke schneiden. Alles zusammen mit Balsamico, Wasser und 2 EL Salz in einen Topf geben und aufkochen. Bei leicht geöffnetem Deckel 30 Minuten lang auf mittlerer Hitze köcheln lassen. 
Die Masse in ein hohes Gefäß füllen und fein pürieren. Durch ein Sieb zurück in den ausgespülten Topf passieren, damit Kerne und Schalen übrig bleiben. Diese entsorgen. Die passierte Peperoni-Paste mit 1 TL Salz nochmal erhitzen und noch heiß in frisch ausgespülte Gläser füllen.
Die Paste hält sich gekühlt etwa 6 Monate.
Salzkaramell & Süßkartoffeln © 2015